24.02.2018 Samstag Eisrettungseinsatz für unsere Einsatzgruppe

Am vergangenen Samstag übte die Einsatzgruppe die Eisrettung am Egelsee zwischen Baindt und Bad Waldsee. Strömungsretter waren als Eisretter gesichert auf dem Eis und retteten die "Verunfallten" mittels diverser Rettungsmittel. Unser aufblasbares Eisrettungsgerät erwies sich erneut als die geeignetste Variante neben Spineboard, Schleifkorbtrage und Leitern. Daneben waren unsere Taucher unter dem Eis unterwegs.

Nur ein paar Stunden nach Übungsende wurden die Einsatzgruppen Alshausen und Schussental um 19:02 Uhr zur dringenden Eisrettung ins Pfrungener Ried alarmiert.
Hier hat sich die vorherige Übung bezahlt gemacht:
Alle Handgriffe saßen zu 100%, sodass ein sehr schnelles Ausrücken und die sofortige Einsatzbereitschaft vor Ort möglich war.
Nach ausgiebiger Erkundung durch unsere Einsatzkräfte an der gemeldeten Unglückstelle stellte sich heraus, dass keine Einbruchstelle auszumachen war. Ein dunkler Fleck auf dem Eis war von den Anrufern nach einem Hinweis eines unbekannten Dritten als Loch im Eis ausgemacht worden.
Neben der DLRG war die freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf und Riedhausen sowie das DRK Wilhelmsdorf und die Polizei inkl Hubschrauber mit Wärmebildkamera im Einsatz.

Von: Fabian Wünsch

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Fabian Wünsch:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden