28.11.2018 Mittwoch Einsatzübung mit DRK Waldburg

Übergabe vom Boot

Versorgung durch DRK

Übergabe im Zelt

"Slippen der Boote"

Strömungsretterin Hannah nach Übungsende

gemeinsame Patientenversorgung

Übungsbeobachter

Am 23.11.2018 übte die DLRG Einsatzgruppe Schussental gemeinsam mit dem DRK Waldburg die Rettung mehrerer Personen aus dem Grenis bei Hannober.

Um 18:30 Uhr trafen sich die DLRG Einsatzgruppe Schussental mit den Einsatzkräften des DRK Waldburg für eine gemeinsame Lagebesprechung. Im gestellten Szenario des RUND-Teams (Realistische Unfall- und Notfalldarstellung) der DLRG Ravensburg waren Hilferufe vom Grenis bei Hannober (Waldburg) nach einem Erdrutsch zu hören. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren 4 Personen auf einer Halbinsel von der Außenwelt abgeschnitten, eine weitere Person wurde im Bereich des Sees vermisst. Mittels Motorrettungsbooten der DLRG Ravensburg wurde eine Lageerkundung durchgeführt und Sanitäter des DRK Waldburg an die Unfallstelle überführt. Die vermisste Person wurde mittels Einsatztaucher unter Wasser gesucht. 

Nachdem die Patienten auf der Halbinsel medizinisch erstversorgt wurden, wurden sie mit den Rettungsbooten an Land überführt und dort in das zu diesem Zeitpunk bereits errichtete Versorgungszelt des DRK Waldburg übergeben. Die vermisste Person wurde von den Einsatztauchern gefunden und unter Wiederbelebungsmaßnamen ans Ufer verbracht. 

Die Zusammenarbeit mit dem DRK Waldburg verlief Hand in Hand und man war sich einig, für den Ernstfall gut vorbereitet zu sein. Bei einem gemeinsamen Beisammensitzen im DRK Waldburg wurden die Einsatzkräfte der DLRG hervorragend mit Essen und Trinken versorgt und so fand die Übung ein gemütliches Ende gegen 22:00 Uhr.

 

Von: Marius Clemens

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Marius Clemens:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden