Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Ravensburg findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Die Strömungsrettung in der Einsatzgruppe Schussental

Die Spezialisten für Fließgewässer

Der Strömungsretter der DLRG ist ein speziell ausgebildeter Wasserretter der zur Wildwasserrettung eingesetzt wird. Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein Rettungseinsatz für einen normal ausgebildeten Rettungsschwimmer zu gefährlich wird und weder Boote noch Einsatztaucher eingesetzt werden können. Dies ist meistens bei Notfällen und Einsätzen in oder an stark strömenden Gewässern, bei Wildwasser und Hochwasser der Fall.

Strömungsretter werden im Gegensatz zu Rettungsschwimmern immer im Team eingesetzt. Zum Eigenschutz besitzen sie eine spezielle Ausrüstung, die sie vor Kälte und Verletzungen schützen soll.

Wieso Strömungsretter?

Die letzten Katastrophen in Europa und weltweit haben uns gezeigt, wie groß der Bedarf an einer effektiven und gut ausgebildeten Einsatzkomponente für schnell fließende Gewässer ist. Ob es nun die Überschwemmungen an der Elbe oder Donau (2002, 2008, 2010), die Springflut in Australien 2010 oder der Tsunami in Japan 2011 sind - die Bedrohungen durch verherende Wassermassen haben dramatisch zugenommen.

Selbst ein ansonsten ruhiger Bach oder Fluss kann bei einem Unwetter schnell zu einem reißenden Gewässer werden.

Die Wasserretter der DLRG müssen auf diese Ereignisse vorbereitet sein.

Die Strömungsretter in Ravensburg

Bereits 2006 haben sich die Führungskräfte in Ravensburg entschieden, einige Einsatzkräfte speziell für die Rettung aus stark strömenden Gewässern fortzubilden und auszurüsten.

Da die DLRG Lehrgänge damals alle noch Pilot-Charakter hatten und es unmöglich war, mehr als 2 Personen zu einem Lehrgang anzumelden, wurden die ersten 11 Einsatzkräfte im Sommer 2007 in 2 Lehrgängen in Österreich bei Neil Newton Taylor von Rescue3 zu "Swiftwater Rescue Technicians" ausgebildet, eine 1979 in den USA eingeführte und inzwischen international gängige Ausbildung für Einsatzkräfte.

Derzeit verfügt die Ravensburger Einsatzgruppe über 10 Strömungsretter der Stufe 1 und weitere 3 Strömungsretter der Stufe 2. Mit Mathias haben wir einen Multiplikator Strömungsrettung in unseren Reihen, welcher bis auf Bundesebene neue Ausbilder in der Strömungsrettung schult.

Mehr zu den Themen Ausrüstung, Ausbildung und den Einsatzkräften aus Ravensburg erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Die Aufgaben der Strömungsretter

Hochwasser

  • Primärrettung mit seiltechnischen Hilfsmitteln aus überfluteten Gebieten (z.B. Häuserzeilen, Dächer, ...)
  • Arbeit in der „heißen Zone“ (Schnittstelle zu Taucher), z.B. Sandsäcke, Folien legen
  • Absicherung aller Helfer und Einsatzkräfte an Einsatzstelle (Deichsicherung, „Downstream-Safety“, ...)
  • Evakuierungen mit dem Raft / Hochwasserboot (auch mit Seilfähre /am Hochseil)

Rettung

  • Rettung am/im fließenden Gewässern
  • Suche an/in fließenden Gewässern
  • Absicherung eigener Rettungskräfte
  • Rettung aus unzugänglichen Geländen (Klammen, Wehre/ Walzen...) auch mit technischem Gerät / seilgestützt
  • Unterstützung von Bootseinsätzen (Einsatz vom Boot in besonderen Gefahrenzonen)
  • Assistenz und Unterstützung bei technischer Hilfeleistung am / im Wasser anderer Organisationen

Übungen / Wettkämpfe anderer Verbände

  • Absicherung von Übungen der Bundeswehr / THW am / im Wasser (z.B. Schnellbrückenbau)
  • Absicherung von Wettkämpfen an Wildwasser-Strecken (Kanu/Kajak-Wettkämpfe / Wildwasserschwimmen)

Einsatzstärke

Als kleinste Einheit setzt sich ein Strömungsrettertrupp aus mindestens drei Rettern zusammen, wobei einer der Sicherungsmänner dann gleichzeitig der Truppführer ist.

1/2/3: Springer – Sicherungsmann I – Sicherungsmann II (Truppführer)

Für einen effektiven Einsatz sollten mindestens zwei Trupps (Teams) an einer Einsatzstelle eingesetzt werden, die sich gegenseitig absichern können. Viele Situationen erfordern oft den parallelen Einsatz mehrere Strömungsrettertrupps.

Eine Gruppe kann wie folgt gegliedert werden:
• Gruppenführer Strömungsrettung
• mind. 2 bis max. 4 Strömungsretter-Trupps
Stärke: -/3/4/7 oder -/4/8/12

Die DLRG Strömungsretter-Gruppen können autark z.B. eine Rettungs- und Bergeaktion an einem Flussabschnitt durchführen. Die Rettungstrupps können sich gegenseitig absichern und auch technische Aufbauten (Seilbahnen, Flaschenzüge) je nach Einsatznotwendigkeit durchführen.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing